OLBERNHAU

Die Stadt Olbernhau mit ihren ca. 11.200 Einwohnern ist mit einer Fläche von 72 qkm die zweitgrößte Stadt im Mittleren Erzgebirgskreis und liegt direkt an der Grenze zu Tschechien. Kreisstadt ist Marienberg.
Die Stadt mitten im Herzen des sächsischen Spielzeuglandes an der Silberstraße.
Erzgebirgische Holzkunstherstellung und Traditionspflege prägen die Stadt.
Typisch erzgebirgische Figuren, wie das Reiterlein, Nussknacker, Räuchermännchen und Pyramiden treten alljährlich ihre weite Reise von hier in die Welt an.

Weihnachtszeit im Erzgebirge

Aktion Olbernhau!

Am 12./13. August 2002 wurde die Erzgebirgsstadt Olbernhau von der „Flut” überrollt. Dem dort ansässigen „Olbernhauer Tennisclub” wurden alle vier Tennisplätze weggespült. Das Clubhaus wurde ebenfalls stark beschädigt und unterspült. Damit war die Grundlage für jegliches Vereinsleben zerstört.

Durch die Mithilfe der Mitglieder der „TSG”, deren finanziellen Einsatz durch unsere Spendenaktion während unserer 25-Jahrfeier, konnten wir dem existenzbedrohtem „Olbernhauer TC” moralisch und finanziell aufrichten und unterstützen.

Schon im September, eine Woche nach unserer „Jubiläumsfeier”, reiste eine vierköpfige Delegation der „TSG” für zwei Tage nach Olbernhau ins Erzgebirge.
Dort an Ort und Stelle wurde eine Besichtigung der Tennisanlage vorgenommen. Diese war praktisch nicht mehr existent, da sie völlig zerstört war.
Die Delegation der TSG Herford wurde vom gesamten Vorstand des Olbernhauer TC empfangen und wir verbrachten einen schönen und informativen Samstagabend, an dem man sich menschlich näher kam und schätzen lernte. An diesem Abend wurde auch die Spende der TSG Herford (€ 1.250,00), sowie eine zusätzliche Spende einer Privatperson (€ 1.000,00), überreicht. Sonntagmorgen wurde dann miteinander in Marienberg Tennis gespielt und anschließend die Heimreise angetreten.

Vom 11. - 14. Juli 2003 weilte dann eine Delegation des Olbernhauer TC, bestehend aus zehn Herren und einer Dame, zum Gegenbesuch in Herford bei der TSG.
Die elf Personen wohnten die vier Tage, dank Elisabeth Schober, kostengünstig im „Hotel Brand”. Es wurde viel Tennis gespielt, eine Stadtbesichtigung durchgeführt, sowie eine Besuch beim „Höker-Fest” vorgenommen. Beim gemeinsamen Abendessen im „Waldrestaurant Steinmeyer” wurden Informationen ausgetauscht und man lernte sich besser kennen. Am Sonntag nahmen dann unsere Olbernhauer Tennisfreunde an einem Sommerturnier der TSG teil.

Vom 30. Juli bis 1. August 2004 findet dann ein Gegenbesuch einer 12-köpfigen Delegation der TSG in Olbernhau statt. Dann können zum ersten Mal auf der neuerstellten Tennisanlage des Olbernhauer TC (4 Kunstrasenplätze) die Kräfte gemessen werden.

Zur „Platzverbrennung“ am 30. September 2006 besuchte uns eine 10köpfige Delegation aus dem Erzgebirge.