TSG Open um den MS Cosmetic-Cup 2005
1.200 Euro Preisgeld - TSG Herford
13. bis 17. Juli 2005

Inga Janine Beermann (Bielefelder TTC) und Markus Pfannkuchen (Rot-Weiß Rinteln) haben die mit insgesamt 1.200 Euro dotierten 4. TSG Open um den MS Cosmetic-Cup ge- wonnen. Die Bielefelderin wurde ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und sicherte sich den Titelgewinn ohne einen Satzverlust. Auch Maren Sundermeier (TC Rödinghausen) war im Finale beim 3:6, 3:6 ohne Chance. Bei den Herren sorgte mit Sergej König (TSG Herford) ein Lokal- matador für Furore. Erst im Finale konnte ihn der Topfavorit Markus Pfannkuchen bremsen. Mit 6:4, 6:2 sicherte sich der Rintelner den MS Cosmetic-Cup.

„Die TSG Open 2005 waren eine rundum gelungene Veranstaltung”, zog Turnierdirektor Sven-Olaf Mayer nach dem letzten Matchball ein positives Fazit, wobei er auch etwas aufatmete. Kurz vor Turnierbeginn hatten die drei topgesetzten Spieler Daniel Topp (TC Rödinghausen), Andreas Eichenberger (Blau-Weiss Halle) und Oliver Eggers (TSV Westerkappeln) verletzungsbedingt abgesagt. „Das war schon ganz schön bitter, doch anschließend lief alles wunderbar”, freute sich Sven-Olaf Mayer. „Die Zuschauer konnten bei uns nationalen Spitzensport live erleben”, äußerte sich auch Hans-Hermann Pohlmann, Sportwart der ausrichtenden TSG Herford, zufrieden.

Das Halbfinalmatch gegen Tim Mudrick (Tennispark Bielefeld) hatte offensichtlich zuviel Kraft gekostet. Sergej König wirkte im Finale gegen seinen Bezwinger Markus Pfannkuchen ein wenig müde. Dennoch durfte er natürlich mit seinem Abschneiden hochzufrieden sein, schließlich war er als ungesetzter Akteur bis ins Endspiel vorgedrungen. Höhepunkt war zweifelsohne der 4:6, 6:2, 7:5-Erfolg in der Vorschlussrunde über den an Position vier gesetzten Tim Mudrick. Markus Pfannkuchen war nach den verletzungsbedingten Absagen der topgesetzten Spieler der Favorit auf den Turniersieg, doch hatte er bis zum letzten verwandelten Matchball mehr Mühe als ihm lieb war. So musste der Rintelner im Viertelfinale gegen Andreas Hörnicke (Berliner SV 1892) über die volle Distanz von drei Sätzen gehen und auch in der Vorschlussrunde verlangte ihm Alexander Lang (SV Blankenese) bei seinem 7:5, 6:1-Erfolg zumindest im ersten Durchgang allerhand ab. Am Ende aber war Markus Pfannkuchen der verdiente Sieger.

Bei den Damen war Inga Janine Beermann die überlegene Spielerin des Turniers. Drei Matches hatte sie zu bestreiten, dreimal hatte sie keine Probleme. Weder Lokalmatadorin Melanie Koring (TSG Herford) noch die Russin Ksenia Pronina (Post Telekom SV Düsseldorf) konnten der neuen Titelträgerin das Wasser reichen. Und auch Maren Sundermeier war im Endspiel ohne Chance, auch wenn sie das Match zumindest ein wenig ausgeglichen gestalten konnte. Einen guten Eindruck hinterließ bei den TSG Open auch Lara Möhlmann (Bremer TV), die Tochter des Fußball-Bundesligatrainers Benno Möhlmann. Mit ihrem Auftakterfolg über die an Position drei gesetzte Kira Kuschnerus (Rot-Weiß Barsinghausen) sorgte sie für die erste große Überraschung des Turniers. Erst im Halbfinale war sie gegen Maren Sundermeier chancenlos.

Die TSG Open sind auf dem besten Weg, sich zu einem traditionellen Turnier zu entwickeln. „Im nächsten Jahr können wir bei der fünften Auflage schon ein kleines Jubiläum feiern”, schaute Jens Lehmann, 1. Vorsitzender der TSG Herford, auch gleich wieder nach vorn.

Turniersplitter:

Frisch frisiert!
Während der TSG Open war auch der Vize-Europameister des Friseurhandwerks, Robert Mrosek, zu Gast. MS Cosmetic hatte ihn engagiert, um die Spielerinnen und Spieler sowie die Zuschauer zu frisieren und zu beraten. Das Angebot kam vor allem bei den weiblichen Gästen bestens an.

Finalgäste
Die beiden Vorjahresfinalistinnen Ivana Belancic (Bielefelder TTC) und Yvonne Stratmann (TSV Westerkappeln) konnten bei der vierten Auflage der TSG Open verletzungsbedingt nicht zum Schläger greifen. Dennoch ließen sie es sich nicht nehmen, am Finaltag ihren Nachfolgerinnen zuzuschauen. „Die TSG Open sind ein Turnier mit einer wunderbar familiären Atmosphäre mit unheimlich vielen netten Leuten. Deshalb sind wir gerne gekommen”, erklärten beide unisono. Aufgrund dieser Treue erhielten beide ein mit ihrem Namen besticktes Handtuch vom Hauptsponsor MS Cosmetic-Cup.

Übernachtungsservice
Die weitesten Anfahrten hatten die Berliner und Hamburger Aktiven. Damit sie für ihre Übernachtungen kein Hotelzimmer buchen mussten, stellten Mitglieder der TSG Herford private Zimmer zur Verfügung. So konnten sie kostenlos übernachten und hatten somit auch ein kleines Heimspiel beim Turnier. Ihre Gastgeber unterstützten sie auch bei den Matches.

Die Resultate auf einen Blick:

Damen-Einzel-Hauptfeld
Viertelfinale
Inga Janine Beermann (Bielefelder TTC) - Melanie Koring (TSG Herford) 6:0, 6:1
Ksenia Pronina (Post Telekom SV Düsseldorf) - Linda Quade (Blau-Weiss Halle) 6:4, 6:3
Lara Möhlmann (Bremer TV) - Anastasia Tobert (Bielefelder TTC) 7:5, 7:5
Maren Sundermeier (TC Rödinghausen) - Christiane Haase (TSG Herford) 6:1, 6:0
Halbfinale
Inga Janine Beermann (Bielefelder TTC) - Ksenia Pronina (Post Telekom SV Düsseldorf) 6:0, 6:0
Maren Sundermeier (TC Rödinghausen) - Lara Möhlmann (Bremer TV) 6:0, 6:0
Finale
Inga Janine Beermann (Bielefelder TTC) - Maren Sundermeier (TC Rödinghausen) 6:3, 6:3

Spielplan Damen-Einzel Hauptfeld (Rechtsklick zum Download)

Siegerehrung Damen(von links): Thomas Luckow, Jens Lehmann (beide Vorstand TSG), Finalistin Maren Sundermeier, Hauptsponsorin Margot Schmitt von MS Cosmetic-Cup, Siegerin Inga Beermann, Robert Mrosek (Vize-Europameister der Frisöre), Bürgermeister Bruno Wollbrink und TSG Sportwart Hans Hermann Pohlmann.

Herren-Einzel-Hauptfeld
Viertelfinale
Sergej König (TSG Herford) - Sven Stadtlander (BTHC Braunschweig) 3:6, 6:1, 6:0
Tim Mudrick (Tennispark Bielefeld) - Nico Schinke (TC Bad Essen) 6:3, 6:1
Markus Pfannkuchen (Rot-Weiß Rinteln) - Andreas Hörnicke (Berliner SV) 6:1, 1:6, 6:0
Alexander Lang (SV Blankenese) - Mareno Heinecke (Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) 6:2, 6:1
Halbfinale
Sergej König (TSG Herford) - Tim Mudrick (Tennispark Bielefeld) 4:6, 6:2, 7:5
Markus Pfannkuchen (Rot-Weiß Rinteln) - Alexander Lang (SV Blankenese) 7:5, 6:1
Finale
Markus Pfannkuchen (Rot-Weiß Rinteln) - Sergej König (TSG Herford) 6:4, 6:2

Spielplan Herren-Einzel Hauptfeld (Rechtsklick zum Download)

Siegerehrung Herren(von links): Thomas Luckow (TSG Herford), Bürgermeister Bruno Wollbrink, Tim Mudrick, Finalist Sergej König, Sieger Markus Pfannkuchen, Hauptsponsorin Margot Schmitt von MS Cosmetic-Cup, Vize-Europameister des Frisörhandwerks Robert Mrosek, Hans Hermann Pohlmann und Jens Lehmann von der TSG Herford.

Spielplan Herren-Einzel-Qualifikation (Rechtsklick zum Download)